Generalversammlung

Generalversammlung 2019

Die Generalversammlung fand am 26.04. im Floriansaal statt. Zunftmeister Volker Ositschan eröffnete die Versammlung und gab nach der Totenehrung seinen Bericht ab. Ein besonderes Thema betraf das Jubiläums 2022, mit dessen Planung nun begonnen wird. Ebenso hob er die Arbeit des Brauchtumsausschusses hervor, der sich speziell um die Wiederbelebung des Dauchinger Hansels und der Tracht kümmern wird. Eine gesonderte Infoveranstaltung des Brauchtumsausschusses fand im Anschluss an die Generalversammlung in der Zunftstube statt, bei der sich interessierte Mitglieder über den aktuellen Stand der Planung informieren konnten.

Der Bericht von Petra Bertsche ließ noch einmal das vergangene Jahr Revue passieren. Die aktuellen Mitgliederzahlen waren: 499 Mitglieder, davon 108 aktive Erwachsene und 31 aktive Kinder. Spontan kam aus der Abordnung der Narrenzunft Deißlingen dann ein weiterer Mitgliedsantrag, um die runde Zahl von 500 Mitglieder zu erreichen, vielen Dank an Claudia Scholz!

Der Bericht des Obmanns, Alexander Förg, fasste nochmals kurz die Aktivitäten der vergangenen Fasent zusammen und es konnten für die 100-prozentige Umzugsteilnahme elf Mitglieder ausgezeichnet werden: Michael Kreidler, Lena Zernikow, Volker Ositschan, Nathalie Bertsche, Manuela Albiker, Dennis Arlt, Alexandra Hensel, Annalena Herbst, Sarah Müller, Eva Schleicher und Andreas Schlenker.

Die Jugendleitung, Kathrin Sauter, hob in ihrem Bericht die vielen Aktivitäten in der  Jugendarbait hervor. Die Jugend umfasst 68 Kinder und Jugendliche bis 16 Jahren, wovon 31 aktive Hästräger sind und die zwei Tanzgruppen bestehen aus 20 Tänzerinnen. Am 11.-13. Oktober ist wieder ein Hüttenwochenende mit viel Spiel und Spaß für die Kinder geplant.

Im Bericht der Kasse wies Marina Limberger für das vergangene Jahr ein leichtes Minus auf, das aber angesichts der soliden Finanzlage kein Problem darstellt und auf zusätzliche Investitionen zurückzuführen ist. Dies konnten die Kassenprüfer Michaela Schleicher und Thomas Kilimann bestätigen und bescheinigten der Kassenführung eine vorbildliche und einwandfreie Buchführung so dass nichts gegen die Entlastung der Kasse sprach.

Die Grußworte der Gemeinde wurden von Bürgermeister Torben Dorn übermittelt, der auch die Entlastung der Vorstandschaft durchführte, welche einstimmig angenommen wurde.

Im Anschluss stimmte die Versammlung über eine notwendige Satzungsänderung zur Datenschutzgrundverordnung ab. Klaus Treiber legte die relevanten Fakten und Änderungen in einer Präsentation dar, die Änderung wurde im Anschluss einstimmig angenommen.

Nach einer Pause wurden dann die Neuwahlen durchgeführt. Zur Wahl standen der 2. Zunftmeister, Kassier, Obmann und 3 Narrenräte. Philip Förg wurde mit großer Mehrheit zum 2. Zunftmeister gewählt, er löst somit Klaus Treiber ab. Marina Limberger wurde einstimmig in ihrem Amt als Kassiererin bestätigt. Da Alexander Förg den Posten des Obmanns abgab wurde hier ein Nachfolger gesucht. Nathalie Bertsche stellte sich zur Wahl und wurde als erste Frau in die Position der Obfrau gewählt. Bei der abschließenden Wahl der weiteren Narrenräte wurden Michael Kreidler, Marius Wosl und Eva Schleicher gewählt. Auch die beiden Kassenprüfer wurden in ihrem Amt bestätigt. Glückwunsch an alle Gewählte und viel Erfolg bei ihrer Arbeit.

Abschließend bedankte sich Volker Ositschan bei einigen Mitgliedern für ihre besonderen Verdienste im vergangen Jahr mit einem kleinen Präsent und schloss die Versammlung. Für den gemütlichen Teil hatte im Anschluss die Zunftstube geöffnet und viele Mitglieder ließen dort den Abend ausklingen und besuchten die Präsentation des Brauchtumsauschusses.

Weitere Termine

1. Mai                 Wanderung. Treffpunkt 10 Uhr am Zunftstüble
17.-18. August    Straßenfest
14. September    Juxrallye
11.-13. Oktober   Hüttenwochenende der Jugend
26. Oktober        Livemusikabend in der Zunftstube

 

Narrenfahrplan Fasnet 2019

Aktuelles 2019